1.6. - Kreismeisterschaft und Internationales Meeting Osterode am Wochenende

Nach den Bezirksmeisterschaften für die älteren Sportler stehen am
kommenden Wochenende die Kreismeisterschaften in Neustadt am Rübenberge
für die U16 und die U14 auf dem Plan. Die Kinder und Jugendlichen der
Jahrgänge 2003 bis 2006 wollen in verschiedenen Disziplinen ihre Meister
im Kreis Hannover-Land herausfinden. Da unser Kreis in dieser
Altersklasse im niedersächsischen Vergleich eine hohe Leistungsdichte
aufweist, sind wieder einige spannende Wettkämpfe zu erwarten.

Einen Tag vor den Kreisbestenkämpfen steht jedoch noch ein großes Event
bevor. Fest im deutschen Leichtathletik-Kalender steht seit Jahren das
Internationale Sparkassen-Meeting in Osterode. Deutsche Top-Athleten in
vielen Disziplinen wie David Storl und Christina Schwanitz im
Kugelstoßen oder Marc Reuther und Jan Riedel im 800m-Lauf sind am Start.
Sie treffen wie jedes Jahr auf die besten deutschen Jugend-Athleten und
einige internationale Sportler. Das Meeting erstmals auf ein Wochenende
zu legen, hat laut Meldeliste einen neuen Teilnehmerrekord zur Folge.

Mit Melina Schröder steht auch eine Garbsenerin in dieser Liste. Ihre
Leistung von 1,60m aus Edemissen berechtigt sie zu einem Start im
Hochsprung, der in Osterode nur für U20 und Frauen ausgerichtet wird.
Bereits letztes Jahr hat Melina bei dem Meeting im Vorprogramm am
Weitsprung teilgenommen und den Rest der Show als Zuschauerin verfolgt.
Damals äußerte sie bereits den Wunsch irgendwann einmal im Hauptfeld
mitmachen zu wollen. Nur ein Jahr später soll das schon Realität sein,
da sie die geforderte Norm von 1,58m übersprungen hat. Im
Teilnehmerfeld, wo Deutschlands Top-Springerin Imke Onnen versuchen wird
den Stadionrekord von 1,85m zu verbessern, ist Melina krasse
Außenseiterin, da sonst nur Springerinnen dabei sind, die bereits 1,70m
und höher gesprungen sind. Melina freut sich dabei einfach nur darauf
Teil des Meetings zu sein. Es geht darum Spaß daran zu haben, die
Atmosphäre etwas mitzunehmen und selbst so gut zu springen wie möglich.

Am Tag darauf geht es dann für viele Garbsener Athleten in Neustadt um
die Kreismeisterschaften. Mit Ausnahme der männlichen U14 sind in allen
Altersklassen aussichtsreiche Staffeln gemeldet. Malte Büttner,
Dreifachsieger im letzten Jahr (Hochsprung, 80m-Hürden und 100m), möchte
alle Titel verteidigen und am besten noch einen vierten Titel im
Kugelstoßen hinzufügen. Die Chancen auf diesem Vierfach-Sieg stehen gut.
Sein Bruder Jonas Büttner steht über 800m auf Platz 1 der Meldeliste und
rechnet sich auch im Weitsprung eine gute Position aus. Melina Schröder
versucht wie Malte ihre drei Titel aus dem vergangenen Jahr zu
verteidigen. Im Hochsprung, Weitsprung und über die Hürden ist sie
erneut die Topfavoritin. Ihre vierte Disziplin ist der Diskuswurf, bei
dem sie als Zweite der Meldeliste ebenfalls gute Karten auf einen Sieg
hat. Yasmin Amaadacho hat ihre aussichtsreichsten Titelchancen in der
W15 im 100m-Sprint und im Weitsprung, während ihre Schwester Maryam
Amaadacho in der W13 über 800m die große Favoritin ist. Erst vor kurzem
hat sie in Edemissen ihre Bestzeit auf starke 2:34,17 verbessert. Im
Weitsprung zählt Maryam, wie ihre große Schwester, ebenfalls zur
Spitzengruppe. Gespannt sein darf man auch auf die Garbsener Jungs in
der Altersklasse M12. Paul Biebl und Vincent Martin zeigten sich in den
letzten Wochen in guter Form und haben in allen ihren Disziplinen
Chancen auf den gute Plazierungen und wenn es gut läuft auch auf den
einen oder anderen Kreismeistertitel. Paul ist vor allem im 75- und
800-Meter-Lauf favorisiert, während Vincent seine Chancen im Kugelstoßen
und im 60-Meter-Hürdensprint sieht. Beide gehen zudem im Hoch- und
Weitsprung an den Start.

René Weimann