2016-05-06 - Große Portion Spargel geht nach Garbsen

Sara Marie Hätscher hat gestern mit einer großartigen Leistung in Nienhagen den Sprint-Cup der U18 gewonnen. Nach 60m und 100m lag sie knapp hinter Merle Homeier (LG Weserberland) und Henrike Fiedler (TK Hannover). Das verdankte sie unter anderem ihrer ersten Zeit von unter 13 Sekunden über die 100m (12,98 Sek). Das ist aktuell die zweitschnellste Zeit in Niedersachsen. Über die 200m traten die beiden vor ihr liegenden Damen nicht mehr an. Der sehr langgestreckte Zeitplan aufgrund großer Teilnehmerfelder forderte mit äußerst langen Pausen in der Sonne seinen Tribut. Auch in anderen Altersgruppen gingen einige Sportler nicht mehr an den Start. Bei Sara sprang dennoch eine gute Zeit von 27,14 Sekunden heraus, mit der sie sich den Tagessieg in der U18 und 2kg Spargel als Preis sicherte.

Zweiter in der männlichen M13 wurde Malte Büttner, mit 2 neuen Bestzeiten über 75 (10,01 Sek.) und 100m (13.06 Sek.). In beiden äußerst spannenden Rennen musste er sich nur dem Cup-Sieger Cristian Ifrim (9,93 und 13,04 Sek.) geschlagen geben.

Es zeugt von guter allgemeiner Fitness und gutem Regenerationsbewusstsein, dass alle 12 Starter des Garbsener SC inklusive unseres Co-Trainers Vitali Lider ihre 3 Rennen ohne Probleme ins Ziel brachten. Die beste weitere Platzierung belegte Yasmin Amaadacho, welche bei der W13 Vierte, mit neuer persönlicher Bestleistung über 75m (10,69 Sek.), wurde. Fünfte Plätze gingen in der W11 an ihre Schwester Maryam Amaadacho, an Kevin Haug in der U20 und an Felina Bade in der W14. Letztgenannte geht dieses Wochenende in Hameln am Sonntag ein weiteres Mal an den Start um die Norm für die deutschen Meisterschaften im Block Lauf zu knacken. Sie liegt bei 2325 Punkten. An einem guten Tag hat Felina diese Punktzahl auf jeden Fall drin. Drückt ihr also am Sonntag die Daumen!

https://www.facebook.com/garbsenerscleichtathletik

René Weimann